Hotel hat neuen Pächter

Bericht aus der HNA vom 08.02.2019

Café statt Restaurant im Borkener Bürgerhaus: Christiane Dülfer ist neue Geschäftsführerin

Christiane Dülfer sprüht vor Energie und Tatkraft. Dies braucht die Singliserin aber auch für ihre neue Aufgabe. Sie führt seit Jahresbeginn das Borkener Bürgerhaus und das Hotel am Stadtpark.

Die Entscheidung dafür fiel im Herbst schnell, und zwar so schnell, dass die 49-Jährige selbst heute noch staunt. Doch die Stadt suchte einen Nachfolger des bisherigen Pächters. Freunde rieten der Hotelfachfrau dazu, sich zu bewerben, die Familie stand geschlossen hinter ihr – und plötzlich fügte sich das eine zum anderen. Dülfer war am 1. Januar Geschäftsführerin des 77-Betten-Hauses in der Borkener Innenstadt.

Sechs Wochen später zieht sie ein Fazit, das nicht positiver sein könnte: „Es fühlt sich alles gut und richtig an“, sagt sie von der ersten Zeit, aber auch von den weichenstelllenden Entscheidungen, die sie in dieser Zeit getroffen hat, um klare Schnitte zu machen und Schwerpunkte zu setzen.

Der Wichtigste: Christiane Dülfer hat in Absprache mit der Stadt Borken das Restaurant im Erdgeschoss des Bürgerhauses geschlossen. Zum einen, weil es in Borken bereits viele gute Restaurants gebe, mit denen sie nicht im Wettbewerb stehen wolle. Zum anderen habe das Restaurant im Bürgerhaus immer einen Zuschussbetrieb dargestellt, den die Borkener mit ihrem Steuergeld mitfinanziert hätten. Jetzt hat Christiane Dülfer eine neue Idee für den großen Raum, der in den dunklen Farben der 1990-er Jahre gehalten ist: Sie verwandelt das ehemalige Restaurant in ein Café.

Ab Mai, so der Plan, soll ein Treffpunkt für junge und ältere Menschen entstehen. Dort soll es ein gutes Frühstück und ab Mittag ein Angebot kleiner Speisen geben, Dülfer will die Terrasse bespielen und damit das gastronomische Angebot in Borken beleben. Dafür investiert sie kein öffentliches, sondern eigenes Geld: „Ich will weg vom Subventionsbetrieb“, sagt die Singliserin. Sie ist sicher: Das neue Café im alten Restaurant wird ein guter Treffpunkt für alle Borkener.

Ein guter Treffpunkt ist das Bürgerhaus unter der neuen Leitung schon jetzt: Neujahrsempfang, Hochzeitsmesse, Feiern, Sitzungen – all das hat unter Christiane Dülfers Regie und mit ihrem zwölfköpfigen Team bereits im Haus am Europaplatz in den vergangenen sechs Wochen stattgefunden.

Mit großem Erfolg und vielen positiven Rückmeldungen. „Wir hatten einen richtig tollen Start“, sagt Dülfer und lobt ihre Mitarbeiter: Sie alle seien hoch motiviert. Damit steht das Team seiner Chefin wirklich in nichts nach.

Zur Person 

Christiane Dülfer ist seit 33 Jahren im Hotelfach. Die 49-Jährige hatte bereits 1986 eine Ausbildung als Hotelfachfrau begonnen und vom ersten Tag an gewusst, dass sie ihre Berufung gefunden hatte. Dülfer war unter anderem im Steigenberger Hotel tätig, sie ist verheiratet, hat zwei Kinder im Alter von 14 und 15 Jahren und lebt mit ihrer Familie in Singlis. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.