01773317256 mail@fwg-borken.de

Listenversammlung 2020


 

Auf Einladung des Vorstands des FWG-Stadtverbands trafen sich am Freitag, den 4. Dezember, die Mitglieder, sowie die Kandidatinnen und Kandidaten zur anstehenden Listenversammlung für die Kommunalwahl am 14.03.2021 im großen Saal des Hotels am Stadtpark in Borken.

Unter strenger Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen eröffnete Stadtverbandsvorsitzender David Mehn die Versammlung um 18 Uhr. Er bedankt sich bei allen Teilnehmern für das zahlreiche Erscheinen und war zeitgleich erfreut auch viele neue Gesichter begrüßen zu dürfen. Nach einem kurzen Überblick über den geplanten Verlauf des Abends stiegen wir in die Tagesordnung ein.

Zuerst galt es einen Leiter für die Wahl, sowie einen Schriftführer zu bestimmen. Einstimmig wurden Rüdiger Staffel zum Wahlleiter und Stefan Wiegand zum Schriftführer gewählt. Bevor die Liste vorgestellt wurde, rief Rüdiger Staffel zu einer kurzen Vorstellungsrunde der erschienen Teilenehmer auf. Bereits im Vorfeld der Versammlung hat sich das zehnköpfige Wahlkampfteam Gedanken darüber gemacht, wie die Liste aussehen könnte. Diesen Vorschlag stellte Rüdiger Staffel vor. Im weiteren Verlauf wurde die Liste von den Anwesend diskutiert und bearbeitet. Nach einer sehr konstruktiven Beratung stand eine Liste fest, die den Mitgliedern des Stadtverbands geheim zur Wahl gestellt wurde.

Nach Auszählung der Stimmen war klar, dass die große Mehrheit der Mitglieder diese Liste unterstützt. Somit standen unsere Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 fest.

Die Liste wird angeführt von unserem Stadtverbandsvorsitzenden David Mehn, gefolgt von dem amtierenden Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber und Peter Schellenberg. Als erste Frau steht Daniela Landgrebe auf Listenplatz 4.

Nachdem die Wahl beendet war bedankt sich David Mehn für das Vertrauen, welches in die Jugend gesetzt wurde. “Es fällt immer schwerer die junge Generation von der Arbeit als Kommunalpolitiker zu überzeugen und sie zum Mitmachen zu animieren”, sagte Mehn nach der Auszählung. “Daher ist es ein starkes Zeichen, dass wir uns dazu entscheiden einen 24-jährigen auf Listenplatz 1 zu wählen.”, fügte er hinzu.

Der letzte Punkt der Versammlung stand im Zeichen der Bürokratie. Jeder Kandidat musste die nötigen Dokumente, die für die Wahl benötigt werden, ausfüllen. Danach beendet David Mehn die Versammlung und bedankt sich erneut für die zahlreiche Teilnahme der Mitglieder. Zudem stimmte er die Anwesenden bereits auf den bevorstehenden Wahlkampf ein: “Der Wahlkampf wird aufgrund der geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein anderer als die bereits Vergangenen. Leider mussten und müssen wir auf viele wichtige Präsenz- und Öffentlichkeitsveranstaltungen verzichten. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir das beste auf den, für uns verfügbaren Kanälen, herausholen werden und einen guten und sachorientierten Wahlkampf führen werden.”

Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf, der aufgrund der Corona-Pandemie zwar anders, aber nicht weniger aufregend wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.