0177-3317256 mail@fwg-borken.de

Author:

Verteilung neue Abfallkalender


Verteilung der neuen Abfallkalender

Nachdem gestern die ersten Abfallkalender für die Ortsteile Arnsbach und Trockenerfurth für die zweite Jahreshälfte angeliefert wurden, konnte heute mit Hilfe einiger Unterstützer die Verteilung beginnen. Bei sommerlichen Temperaturen haben wir in drei Teams in Trockenerfurth begonnen, morgen werden die letzten Straßen versorgt. Es war schön, viele Bürgerinnen und Bürger, Bekannte und Freunde zu treffen und miteinander zu sprechen. In Arnsbach wird die Verteilung bis Ende nächster Woche abgeschlossen. Die Kalender der anderen Ortsteile werden ab Montag geliefert und verteilt. Damit alle Haushalte noch vor dem 01.07. rechtzeitig versorgt sind, werde ich bei der Verteilung an vielen Stellen unterstützt. Dafür sage ich herzlichen Dank an alle Beteiligten! Einige Ortsteile oder Teilbereiche werde ich persönlich mit austragen können. Ich freue mich auf die zufälligen Begegnungen mit Ihnen. Für alle, die ich auf diesem Weg nicht treffen und sprechen kann, plane ich Veranstaltungen mit einem kurzem Rückblick und einem interessanten Ausblick für die nächsten Jahre. Dabei werde ich auf aktuelle Themen und zukünftige Aufgaben unserer Großgemeinde eingehen. Die Terminankündigungen dazu werden rechtzeitig öffentlich bekannt gegeben.

Ich freue mich darauf.

Ihr Marcèl Pritsch

Bürgermeister

Häufig gestellte Fragen!


Bürgermeister Pritsch beantwortet häufig gestellte Fragen und gibt aktuelle Informationen!

Toilettenanlage am Singliser See: Die vorbereitenden Arbeiten für die Toilettenanlage am Singliser See laufen. Als Liefertermin wurde vom Hersteller der 07.07.2021 angegeben. Damit können wir den Besuchern des Sees sicher zu Beginn der Sommerferien die Toilettenanlage zur Verfügung stellen. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Attraktivität unseres Naherholungsgebietes Singliser See und damit erfüllen wir endlich die baurechtlichen Auflagen für den Betrieb des Bistros. Durch die neue Toilettenanlage sind längere Verweilzeiten im Bereich des Singliser Sees besser möglich. Dies ist eine gute Nachricht für unsere Gäste.

Förderprogramm „Hessen vernetzt“: Hiermit möchte ich Sie auf ein Förderprogramm hinweisen, mit dem Sie die Möglichkeit haben, sich kostenlos eine Internetseite erstellen zu lassen. Nicht nur die CORONA-Pandemie hat uns gezeigt, dass ein professioneller Internetauftritt viele Vorteile für Unternehmen bietet. Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. bat uns als Kommune, für dieses „Azubi-Projekt“ zu werben. Mit den „Azubi-Projekten“ wird Auszubildenden und Studierenden (unter Anleitung erfahrener Ausbilder) die Möglichkeit gegeben, praktische Berufserfahrung an realen Webseitenprojekten zu sammeln. Im Rahmen dessen können sich z.B. Vereine, öffentliche und soziale Einrichtungen und kleinere Unternehmen kostenfrei eine barrierefreie Webseite erstellen lassen. Derzeit werden im Rahmen des Förderprogramms „Hessen vernetzt“ neue Projektpartner aus Hessen gesucht. Auch die Barrierefreiheit der Webseiten stellt schon seit Jahren einen wichtigen Aspekt der Webseitenförderprogramme dar. Bei der Erstellung jeder Webseite werden daher die zur Barrierefreiheit geltenden Standards eingehalten und die notwendigen technischen Voraussetzungen gegeben. Bei Fragen zum Förderprogramm können Sie sich gerne telefonisch an den Förderverein wenden, eine E-Mail an info@azubi-projekte.de schreiben oder unter www.azubi-projekte.de alles Wichtige nachlesen. Für alle Ihre Rückfragen erreichen Sie die Ansprechpartner von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr sowie Freitag von 13:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0331 – 550 474 71. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie einen Internetauftritt brauchen oder Ihren optimieren wollen.

Viel Erfolg!

Ihr Bürgermeister Marcèl Pritsch

Bürgermeister Pritsch auf Facebook


Unser Bürgermeister und erneuter Kandidat für die Bürgermeisterwahl im September, Marcèl Pritsch, ist jetzt auch auf Facebook vertreten. Auf einer eigenen Seite wird er in den kommenden Wochen Informationen über seine Pläne und Visionen für die Zukunft veröffentlichen. Gern reagiert er dort auch auf konstruktive Diskussionen in dem Kommentarbereich seiner Seite, um alle Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, dass Marcèl genau der richtige Bürgermeister für unsere Großgemeinde ist! Er handelt verantwortungsvoll, voller Tatendrang und mit großer Weitsicht für unsere Großgemeinde, um unser Borken auch in Zukunft liebens- und lebenswert zu gestalten.

Lasst doch gern ein like da, um unseren Kandidaten und amtierenden Bürgermeister in seiner Arbeit zu unterstützen!


Marcèl Pritsch als Bürgermeisterkandidat bestätigt


Auf der Jahreshauptversammlung des FWG-Stadtverbands Borken (Hessen) am 28. Mai wurde der amtierende Bürgermeister Marcèl Pritsch erneut zum Kandidaten der FWG ernannt. Er gab einen Ausblick auf das, was er in den kommenden Jahren in der Stadt Borken umsetzen möchte. Dazu gehören neben sozialen auch infrastrukturelle Projekte.

Foto: Marcèl Pritsch mit Landesvorsitzenden Ronald Berg

Der Ersatzneubau unseres Hallenbades muss nun schnellst möglich in die Umsetzung gehen. Die Einrichtung einer Jugendetage ist gerade in Planung und Umsetzung, und damit unsere Jugend wieder mehr in Bewegung und Begegnung kommt, soll die Möglichkeit für den Bau einer Skaterbahn oder anderen Spiel-, Spaß und Sportangeboten mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Der Standort der Bücherei sollte überdacht werden, um den barrierefreien Zugang in zentraler Lage zu ermöglichen. Für eine Verlagerung gibt es erste Ideen, die sehr vielversprechend sind. Als Ergebnis aus dem Projekt Siedlungsmanagement wird gerade daran gearbeitet, alte Gebäude in der Innenstadt in das Eigentum der Stadt Borken zu bekommen, damit nach vielen Jahrzehnten Stillstand Lösungsansätze für neue Nutzungen ermöglicht werden können. Es gilt, Leben in die Ortskerne zu bringen. Außerdem werden derzeit Gespräche geführt, um Bauplätze in der Kernstadt und den Ortsteilen zeitnah zur Verfügung zu stellen. Für die bessere Nahmobilität wird der Ausbau des Radwegenetzes erarbeitet und die Weiterentwicklung des Borkener Seenlandes nimmt mit ersten Maßnahmen Fahrt auf. Des Weiteren steht der sozial- und umweltverträgliche Ausbau erneuerbarer Energien auf der Agenda. All diese Themen gilt es neben anderen gemeinsam mit der Politik und der Bürgerschaft zu diskutieren und umzusetzen. Das alles ist nun möglich, da die Nacharbeiten in Sachen Eröffnungsbilanz und Jahresabschlüssen erledigt sind.

Foto: Marcèl Pritsch mit den Vorsitzenden des Stadtverbands

Nach seiner Vorstellung wurde Marcèl Pritsch in einer geheimen Wahl einstimmig als Kandidat der FWG Borken benannt. Wir freuen uns auf einen sachlichen und themenbezogenen Wahlkampf in den kommenden Wochen vor der Wahl. Erster Gratulant war der Landesvorsitzende der FWG Hessen, Herr Ronald Berg, der uns einen sehr spontanen Besuch in Borken abstattete. Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten einer Jahreshauptversammlung standen unter anderem auch Ehrungen aus den vergangenen zwei Jahren aus (JHV 2020 fiel coronabedingt aus). Vom Stadtverbandsvorsitzenden David Mehn wurden geehrt:

für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft im Stadtverband (mit Urkunde):

Heiko Möller, Marcèl Pritsch, Marlene Schneider und Klaus Wentow

für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im Stadtverband (Urkunde + silberne Ehrennadel):

Klaus Kessler, Martin Volze, Gudrun Töpfer, Angelika Wiegand und Stefan Wiegand

für 28 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten für die FWG Borken (Urkunde + goldene Ehrennadel):

Rudolf Maiwald

Foto: Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem Vorstand des Stadtverbands

Bericht SKS 12.05.21

Am 12. Mai 2021 um 19°° Uhr lud Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber die, von den Fraktionen entsandten, Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Kultur und Sport zur konstituierenden Sitzung in den kleinen Saal des Hotels am Stadtpark. Pünktlich um 19°° Uhr eröffnet er die Sitzung und beglückwünscht allen Mitgliedern zur Wahl und wünscht ein glückliches Händchen in der Ausübung ihrer Aufgaben. Danach galt es einen neuen Vorsitz für den Ausschuss zu wählen. Hierfür wird Dennis Döring von der CDU vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Im nächsten Punkt wurde ein Stellvertreter*in gewählt. Hierzu wird Dario Stüssel SPD und Angelika Wiegand FWG vorgeschlagen. Überraschenderweise wird hier nicht der Kandidat der SPD, sondern Angelika Wiegand für unsere Fraktion zur stellv. Vorsitzenden gewählt. Mit einem Abstimmungsergebnis von 5 zu 4 für Angelika. An dieser Stelle vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an die neu gewählten Vorsitzenden. Im weiteren Verlauf stand eine Satzungsänderung der Benutzungs- und Gebührensatzung der Stadtbücherei auf der Tagesordnung. Frau Fuchs von der Verwaltung gibt einen kurzen Einblick in die zu beschließenden Änderungen. Hierbei handelt es sich um ein Zusatzprogramm der Bücherei, welches ermöglicht, dass auch Medien, die nicht vor Ort vorhanden sind, über den Fernleihe-Verbund „NordhessenBib“ ausgeliehen werden können. Der SKS gibt hier eine einstimmige Beschlussempfehlung an die Stadtverordnetenversammlung. In Punkt neun der Tagesordnung berichtet die neue Wirtschaftsförderin der Stadt Borken (Hessen), Frau Corinna Nickel, über den aktuellen Stand der Vorbereitungen am Borkener Seenland und eine, wenn möglich, geplante Eröffnung der Badesaison. Anschließend gibt Frau Wettlaufer (Fachbereichsleiterin Personalverwaltung) einen sehr ausführlichen Bericht über die Kindertagesbetreuung. Sie berichtet von den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die städtischen Kindergärten und gibt einen Ausblick auf die kommenden Jahre und den Bedarfs- und Entwicklungsplan im Bereich der Kinderbetreuung. Nach gut einer Stunde schließt der neue Vorsitzende Dennis Döring CDU die erste Sitzung des Ausschusses für Soziales, Kultur und Sport. Die Mitglieder im SKS hier für sie zur Übersicht:

  • Dennis Döring CDU
  • Christine v. Rieß u. Scheurnschloß CDU
  • Muhamed Talic SPD
  • Dario Stüssel SPD
  • Lukas Jungermann SPD
  • Angelika Wiegand FWG
  • Heiko Möller FWG
  • Daniela Landgrebe FWG
  • Johann Seebaß FDP

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung