0177-3317256 mail@fwg-borken.de

Marcèl Pritsch als Bürgermeisterkandidat bestätigt


Auf der Jahreshauptversammlung des FWG-Stadtverbands Borken (Hessen) am 28. Mai wurde der amtierende Bürgermeister Marcèl Pritsch erneut zum Kandidaten der FWG ernannt. Er gab einen Ausblick auf das, was er in den kommenden Jahren in der Stadt Borken umsetzen möchte. Dazu gehören neben sozialen auch infrastrukturelle Projekte.

Foto: Marcèl Pritsch mit Landesvorsitzenden Ronald Berg

Der Ersatzneubau unseres Hallenbades muss nun schnellst möglich in die Umsetzung gehen. Die Einrichtung einer Jugendetage ist gerade in Planung und Umsetzung, und damit unsere Jugend wieder mehr in Bewegung und Begegnung kommt, soll die Möglichkeit für den Bau einer Skaterbahn oder anderen Spiel-, Spaß und Sportangeboten mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Der Standort der Bücherei sollte überdacht werden, um den barrierefreien Zugang in zentraler Lage zu ermöglichen. Für eine Verlagerung gibt es erste Ideen, die sehr vielversprechend sind. Als Ergebnis aus dem Projekt Siedlungsmanagement wird gerade daran gearbeitet, alte Gebäude in der Innenstadt in das Eigentum der Stadt Borken zu bekommen, damit nach vielen Jahrzehnten Stillstand Lösungsansätze für neue Nutzungen ermöglicht werden können. Es gilt, Leben in die Ortskerne zu bringen. Außerdem werden derzeit Gespräche geführt, um Bauplätze in der Kernstadt und den Ortsteilen zeitnah zur Verfügung zu stellen. Für die bessere Nahmobilität wird der Ausbau des Radwegenetzes erarbeitet und die Weiterentwicklung des Borkener Seenlandes nimmt mit ersten Maßnahmen Fahrt auf. Des Weiteren steht der sozial- und umweltverträgliche Ausbau erneuerbarer Energien auf der Agenda. All diese Themen gilt es neben anderen gemeinsam mit der Politik und der Bürgerschaft zu diskutieren und umzusetzen. Das alles ist nun möglich, da die Nacharbeiten in Sachen Eröffnungsbilanz und Jahresabschlüssen erledigt sind.

Foto: Marcèl Pritsch mit den Vorsitzenden des Stadtverbands

Nach seiner Vorstellung wurde Marcèl Pritsch in einer geheimen Wahl einstimmig als Kandidat der FWG Borken benannt. Wir freuen uns auf einen sachlichen und themenbezogenen Wahlkampf in den kommenden Wochen vor der Wahl. Erster Gratulant war der Landesvorsitzende der FWG Hessen, Herr Ronald Berg, der uns einen sehr spontanen Besuch in Borken abstattete. Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten einer Jahreshauptversammlung standen unter anderem auch Ehrungen aus den vergangenen zwei Jahren aus (JHV 2020 fiel coronabedingt aus). Vom Stadtverbandsvorsitzenden David Mehn wurden geehrt:

für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft im Stadtverband (mit Urkunde):

Heiko Möller, Marcèl Pritsch, Marlene Schneider und Klaus Wentow

für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im Stadtverband (Urkunde + silberne Ehrennadel):

Klaus Kessler, Martin Volze, Gudrun Töpfer, Angelika Wiegand und Stefan Wiegand

für 28 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten für die FWG Borken (Urkunde + goldene Ehrennadel):

Rudolf Maiwald

Foto: Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem Vorstand des Stadtverbands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung